Alles wird gut


Die Wolken liegen heute tief und schwer,

als ob die Welt heut gegen mich verschworen wär.
Ich ziehe durch die Straßen hin und her.
Ich sehe Menschen gut gelaunt, gestylt.
Und eine Frau, die vor ´nem Spiegel lang verweilt
oh, dieses Leben, es ist manchmal echt nicht fair!

 

Ein Gedanke bricht sich Bahn,
halb voll Hoffnung, halb verzagt.
Ja, du weißt, dass der gewinnt,
der sucht und wagt!

 

Ich weiß es gibt ihn irgendwo auf der Welt,
den Mann, der weiß, was ich brauch, was mir gefällt,
der mir Komplimente macht,
und dabei kompetent und sacht
mir durch die stumpfen, splissigen Haarspitzen streicht,
und mir dabei noch ´nen heißen Kaffee reicht

 

Es gibt noch so viel mehr!
Alles wird gut – beim Friseur!

 

Irgendwo auf der Welt gibt´s ein kleines bisschen Glück
und ich träum davon in jedem Augenblick.

 

Der Letzte, der schnitt einfach zu viel weg
Sagt ihr, die Kurzfrisur lenkt ab vom Hüften-Speck,
sie wollt´ nur noch nach Haus in ihr Versteck.
Der davor strähnte ihr das Haar halb tot,
von Eselsgrau und Sonnengelb bis Abendrot.
Mein Lieblingspulli hat noch heut davon `nen Fleck! – 
der geht nicht weg :-(

 

Gib die Hoffnung noch nicht auf!
Du findest deinen goldnen Schnitt!
Dann siehst du wie dreißig aus
und bist top fit.

 

Ich weiß es gibt ihn irgendwo auf der Welt ...

 

Text und Musik: Thea Eichholz
Arrangement: Eberhard Rink
© 2010 Gerth Medien Musikverlag, Asslar